50 Jahre Jakob-Mankel-Schule

Ein (fast) vergessenes Jubiläum

von Jürgen Weil

2009 – ein Jahr der Erinnerung. An vieles haben wir gedacht, nur unseren eigenen, noch dazu einen runden Geburtstag haben wir glatt verschwitzt. Oder hat ihn unsere JMS beim Schulfest im Sommer still für sich gefeiert? Zufrieden in sich hinein gelächelt und sich gefreut über unsere Freude mit der neuen schmucken Außenanlage? Wir sollten jedenfalls unserer Schule nachträglich gratulieren und ihr wünschen, dass sie anständig behandelt wird, damit sie noch vielen Schülergenerationen angenehmer Lernort bleibt und Geborgenheit bietet.

Ein Blick zurück in die Geschichte, hat ein kluger Mann gemeint, lässt uns die Gegenwart erst begreifen und die Zukunft besser gestalten. Ein Beispiel: Wenn wir uns daran erinnern, dass diese Schule 1987 eigentlich geschlossen werden sollte, durch das Engagement eines Lehrerkollegiums mit Erich Horz an der Spitze aber erhalten blieb und anschließend mit Förderstufe 1992 und integrierter Gesamtschule 1994 ein neues Konzept entwickelte, dann begreift ihr erst, warum wir euch heute so viel bieten können und die Zukunft gesichert ist (wenn es keinen Stillstand gibt)!

 

Vieles, was ich euch nun auf meiner kleinen Reise in die Geschichte der JMS erzähle, lässt sich viel genauer nachlesen in der Chronik der JMS, aber auch im Internet unter www.aetzkalk.de / Best of – jedenfalls was die jüngste Vergangenheit betrifft und die künftige Vergangenheit. Unter „Service“ findet ihr auch die Geschichte des Namensgebers der Schule, Jakob Mankel.

mankel

1959 zog die damalige Jakob-Mankel-Schule von der Langgasse als „Volksschule“ in den Neubau am Waldhäuser Weg. „Hier oben ist ein weiter Horizont“, hatte Rektor Albert Duill erkannt (Chronik). Früh (1962) fordern die Eltern eine Sportanlage für die aufblühende Schule. Der Sportunterricht findet an der „Hainkaserne“ statt. Wo heute das Kino drin ist, war damals eine Turnhalle.

Ende der sechziger Jahre hat die JMS, inzwischen Grund-, Haupt- und Realschule, über 800 Schüler, die Klassen 5 und 6 müssen in der Stadt, im „Komödienbau“ in der Mauerstraße, unterrichtet werden. Lehrer Alfred Weiler erinnert sich: „Mein Physikunterricht fand in dem kleinen Räumchen über dem heutigen ‚Tommys‘ statt, wo eine Garderobe untergebracht ist.“ Pavillons (1970) helfen.

Der Bau der Gagernschule (1973) bringt Entlastung. Doch 1977 fallen mit dem Bau der Westerwaldschule auch die Realschüler aus Mengerskirchen weg und 1979 mit dem Bau der Pestalozzischule alle Grundschüler. Die Schülerzahlen sinken über 400 auf unter 200. Nur noch Schüler aus Waldhausen, der Weilburger Westerwaldseite, Gaudernbach, Hasselbach und Odersbach besuchen die JMS. 1987 beschließt der Kreistag ihre Auflösung, die Schule für Lernhilfe soll in dem Gebäude einziehen. Großer Elternprotest, 1500 Unterschriften. Die Politiker lassen sich umstimmen. Die Schülerzahlen steigen wieder, der neue Schulleiter, Erich Horz (1988) und sein Kollegium sowie engagierte Eltern beantragen 1991 die Einführung der freiwilligen Förderstufe. Start: 1992. Überraschend großer Andrang: 80 neue Schüler – aus 33 Orten! Sensationell. Pädagogische Neuerungen und engagierte Lehrerinnen und Lehrer führen das Modell zum Erfolg. Das „gemeinsame Lernen“ soll auch über 1994 hinaus weitergehen. Spannung. Wird der Kreistag zustimmen? Die politische Mehrheit ist eigentlich gegen eine IGS. Aber vor allem auch zahlreiche Eltern kämpfen, fahren sogar mit Plakaten zur Kreistagssitzung nach Limburg und erreichen, dass eine knappe Mehrheit tatsächlich „ja“ sagt. Das Kultusministerium genehmigt das Konzept. 1994 große Einweihungsparty mit dem Lied: „Eine Schule für alle“. Die IGS steht, seit 16 Jahren nun schon.

1992: Gründung der Schülerzeitung Ätzkalk, im Bild die erste Ausgabe, die Nr. 25 (Mitte) wird 2002 erstmals als zweitbeste Hessens ausgezeichnet, die Nr. 33 wird 2005 die Nummer 1 und 2014 wird Ätzkalk 59 erneut Nummer 1:

aetz1
aetz25
aetz33
aetz59

Weitere interessante Ereignisse von 1993 - 2016


1993

Erstes Betreuungsangebot der JMS


1994

Schüler kämpfen für ein Kino in Weilburg (in Ätzkalk, WT, mit Unterschriftenlisten, Plakaten), mit Erfolg!


1996

Schüleraustausch mit Collège Jean Macé, Frankreich 


1998

Einrichtung des PC-Raumes


1999

"Die Herdmanns kommen" im Januar! Wiederholung 2007

40 Jahre JMS

5 Jahre IGS werden gefeiert


2000

Internetcafé


2001

1. Homepage

Schulprogramm

Neue NW-Fachräume

Gründung des Lehrer-Eltern-Chor


2002

Spatenstich für Neubau (Bagger rücken erst 2003 an)

grandiose Aufführung der Theater AG: Die Welle


2003

Richtfest

Lars Wörner drittschönster Lehrer Hessens


2004

10 Jahre IGS

10 Jahre IGS

04-Mankel-Spitze

Mankel-Spitze:
Jürgen Weil (Päd. Leiter) - Erich Horz (Direktor) - Michael Uhl (stv. Direktor)

04-Woerner

Lars Wörner wird Rektor an der JMS (Stufenleiter 5/6)

Erich Horz geht in Ruhestand


2005

Thomas Steininger neuer Direktor

Thomas Steininger neuer Direktor

05-Neubau-Logo

Einzug in den Neubau Adenauerstraße

Hessentag


2006

Gründung des Jahrgangsorchesters


2007

Sponsorenlauf - 20 000 €!

die Pavillions fallen


2008

Austausch mit "Coursan", London


2009

Einweihung Multifunktionsanlage


2011

Anke Wegerle wird Schulleiterin, Lars Wörner wird stellv. Schulleiter

schulpanorama-5

Neue Verwaltung

sponsorenlauf2

Sponsorenlauf 2.0


2012

hr-orchester

HR - Sinfonieorchester

buecherei

Einrichtung einer Schülerbibliothek

baletti

Lauf nach Quattro Castella - Partnerschule Andrea Baletti


2013

tdot

Tag der offenen Tür

MainuferinFrankfurt

Austauschschüler aus Agde (Südfrankreich) auf Gegenbesuch

Klassen-8-10

Bundesjugendspiele im neuen Löhnberger Stadion


2014 - 20 Jahre IGS

hist_2014_4
hist_2014_1
hist_2014_6
hist_2014_3
hist_2014_2
hist_2014_5
image15
image16

Ätzkalk wird Nr. 1 in Hessen

image14
image17

Mankelschüler zu Gast in Agde (Südfrankreich)

image18

Parcour klärt über Alkohol und Tabak auf

image19

Adventszauber: Schüler/innen singen, backen und basteln


2015

Tag der offenen Tür

image20

Naturwissenschaftliche Experimente

image21

Schülerscouts präsentieren die Schule

image22

Face Painting AG zeigt ihr Können

image23

Meeting Point mit der Schulleitung

image26

Werken mit Holz

image27

PC-Führerschein

image35

Französische Austauschschüler auf Gegenbesuch

image43
image38

Ätzkalk Redakteure der Jakob Mankel Schule im Bundesrat geehrt

image45

Theaterstück Huckleberry Finn bewegt das Publikum

image47
image48

Jürgen Weil (Pädagogischer Leiter) wird nach 43 Jahren im hessischen Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet

image49

Schüler/innen aus Weilburg und Braunfels auf Studienfahrt nach Paris

image52

DTTB Tischtennismobil zu Gast an der JMS

image57

Schüler und Schülerinnen erlaufen 6000 € für Erdbebenopfer in Nepal


ab 2016

Archiv     News